Gefrierschrank brummt – woran liegt das?

Vor allem in kleinen Wohnungen oder in der Nacht kann einem ein brummendes oder surrendes Geräusch den letzten Nerv rauben. Doch was ist zu tun, wenn der Gefrierschrank brummt? Muss sofort ein Techniker kommen und kann es auch ganz simple Gründe geben, die sich einfach selbst beheben lassen. Hier einige hilfreiche Tipps, die schnell Abhilfe schaffen können und einen von den störenden Geräuschen befreien.

Ursache: lose Einzelteile

Zunächst sollten Sie nachsehen, ob die Ursache nicht ganz banal ist und das Brummen lediglich von nah zusammenstehenden Behältnissen im Gefrierschrank kommt. Durch die natürliche, leichte Vibration, die Gefrier- oder Kühlschränke verursachen, entsteht dieses Problem häufig. Es ist zwar schwer zu entdecken, dafür aber umso leichter zu beheben. Dieselbe Ursache kann auch an der Außenseite des Gefrierschranks zu finden sein. Oft entsteht durch lose Einzelteile wie das Kühlgitter oder Teile der Geräteverkleidung ein brummendes Geräusch.

Die richtige Aufstellung verhindert Geräusche

Ein weiterer Grund für unangenehme Brumm-Geräusche kann auch eine falsche Aufstellung des Gerätes sein. Steht der Gefrierschrank nicht exakt waagerecht, so kommt es ebenfalls zu nervenden Geräuschen. Dies lässt sich am besten mit einer Wasserwaage prüfen. Steht er tatsächlich schief, sollten die Füße nachjustiert werden. Ist das nicht möglich, hilft es meist auch etwas unterzulegen.

Auch wenn der Gefrier- oder Kühlschrank zu dicht an einer Wand steht, kann es zu den unschönen brummenden oder summenden Tönen kommen. Auch diese Ursache ist eine kurze Kontrolle wert. Orientieren kann man sich hierbei leicht am vorgegebenen Mindestabstand, den das Gerät laut Hersteller braucht.

Fehler in der Technik – hier hilft der Profi

Jedes Mal, wenn der Kompressor des Gefrierschrankes anspringt, ertönt generell ein summender Ton. Muss der Kompressor nun häufiger als gewöhnt anspringen oder arbeitet er schlichtweg fehlerhaft, entsteht ein nahezu konstantes Brummen. Die Gründe für diese Fehlfunktion können mannigfaltig sein.

Gerade bei Geräten, die schon etwas in die Jahre gekommen sind, kann es vorkommen, dass sich der Kompressor minimal von seiner Fixierung gelöst hat und daher beim Anspringen stärkere Vibrationen entstehen, die nicht ausreichend aufgefangen werden. Dieses Problem lässt sich ganz einfach durch eine erneute Fixierung des Kompressors lösen. Für alle, die technisch eher weniger versiert sind, ist es ratsam, einen geeigneten Techniker zu engagieren.

Ein weiterer Grund für das Brummen kann auch ausgetretenes Kühlmittel sein. Dies führt dazu, dass der Gefrierschrank häufiger anspringen muss und so jedes Mal verstärkte Geräusche verursacht. Liegt die Vermutung dahingehend, sollte man auf jeden Fall einen Techniker beauftragen, der den Ursachen auf den Grund geht. Ausgetretenes Kühlmittel kann für die im Gefrierschrank gelagerten Nahrungsmittel sehr gefährlich sein und sollte daher nicht leichtfertig ignoriert werden.

Hilft alles nichts und das Brummen ist trotz ausführlicher Kontrollen nach wie vor zu hören, kann noch ein letzter Tipp helfen. Wurde das Gerät schon länger nicht mehr abgetaut, kann man dies noch nachholen. Ablagerungen an einzelnen Bauteilen oder Vereisungen können nämlich ebenfalls die brummenden und summenden Töne verursachen. Häufig sind die Geräusche nach dem Abtauen verschwunden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gefrierschrank brummt – woran liegt das?

  1. werner dölle says:

    Beim Brummen des Gefrierschranks eine Gummimatte unterlegen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>